Jörg Asbrand hat beim Spezial-Dienstleister für Kurier-, Sameday- und Notfall-Logistik eine neugeschaffene Leitungsfunktion übernommen

Neu-Isenburg, 20. August 2007 – Mit Wirkung vom 1. August 2007 hat die time:matters GmbH, deutscher Marktführer in der Kurier-, Sameday- und Notfall-Logistik, in ihrem Management die neue Position des Geschäftsführers für Operations und Customer Service geschaffen. Übernommen hat diese
Aufgabe am Monatsanfang der Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur Jörg Asbrand. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Franz-Joseph Miller, den CEO und Geschäftsführer von time:matters.

Jörg Asbrand, Jahrgang 1966, kommt von der Lufthansa Technik AG in Hamburg, wo er seit 1999 als Director Product Sales & Customer Service für die internationale Entwicklung des Produktvertriebs und den Materialservice in der Division Aircraft Component Services verantwortlich zeichnete. Hierbei
erwarb er sich spezielle Kompetenzen in den besonders sensiblen und hochkomplexen Bereichen der Ersatzteilversorgung und der Notfall-Logistik. Zuvor hatte Asbrand im Anlagenbaubereich der Preussag-Gruppe sowie für das Münchner Beratungsunternehmen Roland Berger & Partner gearbeitet.

Der neue Geschäftsführer für Operations und Customer Service übernimmt die Verantwortung für alle operativen Einheiten weltweit. Neben den unterschiedlichen Prozessplattformen umfasst dies auch die time:matters-Kundenbetreuung, d.h. sowohl das Special Service Desk in der Neu-Isenburger
Unternehmenszentrale als auch die Servicecenter in Düsseldorf und Sharjah (Vereinigte Arabische Emirate). Darüber hinaus zählen das Produktmanagement und die Weiterentwicklung des Serviceportfolios zu Jörg Asbrands neuen Aufgaben. Auch die Erweiterung des globalen Netzwerks der time:matters-Servicestationen und -Servicepartner fällt in seinen Zuständigkeitsbereich.

„Sowohl die Schaffung der neuen Leitungsfunktion als auch ihre Besetzung mit einem so versierten Fachmann, wie Jörg Asbrand es ist, zeigen deutlich, dass bei time:matters alle Zeichen auf Wachstum stehen“, betont time:matters-Geschäftsführer Franz-Joseph Miller.

DOWNLOAD