China: Eröffnung des neuen Courier Terminals am Flughafen Shanghai Pudong (PVG) Mehr erfahren

Nachhaltige Hochleistungs-Logistik

stage image

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie

time:matters ist ein Anbieter für Notfall- und Supply Chain-Logistik. Unser Geschäftsmodell adressiert zeitkritische Kundenbedarfe auf der ganzen Welt, und wir sind stolz darauf, einen schnellen und zuverlässigen Service anbieten zu können, bei dem es manchmal sogar um Leben und Tod gehen kann.

Dennoch sind wir uns bewusst, dass unsere Transportlösungen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Daher ist es für uns von entscheidender Bedeutung, unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Wir wollen unser Geschäft in eine schlankere und nachhaltigere Richtung entwickeln, damit unsere Aktivitäten so wenig wie möglich die Umwelt belasten. Die Erde soll ein lebensfähiger Ort für uns und die kommenden Generationen bleiben.

Bereits seit 2022 investiert time:matters in den Einsatz von Sustainable Aviation Fuel (SAF) als vielversprechende Alternative zu fossilem Flugkraftstoff. Darüber hinaus kompensieren wir CO2-Emissionen, indem wir uns an hochwertigen Klimaschutzprojekten beteiligen.

SAF: Ein Schritt Richtung CO2-neutraler Zukunft

Sustainable Aviation Fuel (SAF) ist eine umweltfreundliche Alternative zu Kerosin, das aus Öl gewonnen wird. Es wird unter Verwendung von Kohlenstoff aus nachhaltigen Quellen wie Biomasse oder Gasen hergestellt. Dadurch entsteht ein Kohlenstoffkreislauf, bei dem Kraftstoff verbrannt wird, Kohlenstoff von Biomasse aufgenommen wird und Kraftstoff erneut produziert wird.

Avoidance / Vermeidung

Weniger ist mehr – insbesondere, wenn es um CO2-Emissionen geht. Unser Ziel ist es, Emissionen und Abfall gar nicht erst entstehen zu lassen.

Diese Strategie hat das Potenzial, die Umweltauswirkungen menschlicher Aktivitäten besonders wirksam zu reduzieren.

Inset

Wir suchen aktiv nach Methoden zur Verringerung unserer Umweltauswirkungen, zum Beispiel durch Insetting. Das bedeutet, dass wir nachhaltige Praktiken in den Betrieb und die Lieferkette unseres Unternehmens einführen. Dazu gehören z. B. Wassersparen, Abfallvermeidung und der Einsatz erneuerbarer Energiequellen, wo immer dies möglich ist.

Offset

Wir gleichen die entstandenen Emissionen auf vielfältige Weise aus.

Die Investition in effiziente Kocher und eine dadurch verbesserte Verbrennung, die Bewahrung von Wäldern zur Eindämmung der Abholzung und die Unterstützung von Naturschutzmaßnahmen sind einige typische Beispiele für Kompensationsverfahren.

Sustainability Development Goals der UN

Wir unterstützen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, indem wir bei unseren Geschäftsabläufen auf Nachhaltigkeit achten. Wir legen Wert auf Umweltfreundlichkeit, um die Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt zu minimieren.

Wie berechnen wir CO2-Emissionen?

Der Squake -Emissionsrechner quantifiziert die direkten und indirekten, so genannten „well to wheel“ (WTW) Emissionen, in CO2-Äquivalenten (CO2e). Die geschätzten Emissionen stellen einen Durchschnittswert für die Entfernung vom Start- zum Zielort dar. Die berechneten Emissionen pro Transport entsprechen der in Klimaschutzprojekte investierten Menge an CO2e.

Die Emissionsberechnungen und Annahmen stehen im Einklang mit dem GLEC framework und der europäischen Norm DIN EN16258.

Unsere Mission

Wir bieten der Welt einen intelligenten und nachhaltigen Zugang zu zeitkritischen und hochsensiblen Gütern, indem wir unser engagiertes Expertenteam und modernste Technologie optimal einsetzen.

Sustainability in motion

Was aber, wenn… Sie eine nachhaltige Logistik in die Tat umsetzen wollen? Bei time:matters lösen wir Ihre logistischen Herausforderungen mit Schnelligkeit und einem Blick für die Umwelt.

Video Poster Image