• Verstärkte Präsenz in der Schweiz und im Dreiländereck Schweiz-Frankreich-Deutschland
  • Schnellster internationaler Sameday-Service: Verbindung zwischen der Schweiz und der EU ab drei Stunden
  • Ausbau der Kooperation mit Swiss WorldCargo und Trans Tell

Neu-Isenburg / Basel, 14. Mai 2007 – time:matters, deutscher Marktführer für Kurier-, Sameday- und Notfall-Logistik, hat den Flughafen Basel-Mülhausen in sein Sameday-Streckennetz integriert. Damit verdichtet der Logistikanbieter sein Angebotsnetz für den Versand extrem eiliger Sendungen zwischen der Schweiz und der EU.

Unternehmen mit zeitkritischen Lieferungen aus der oder in die Schweiz profitieren von besonders kurzen Beförderungszeiten via Basel-Mülhausen. Dank täglicher Direktflugverbindungen zu zahlreichen europäischen Destinationen, zum Beispiel nach Amsterdam, Barcelona, London, Prag und Warschau, erreichen die Eilsendungen ihren Empfänger noch am selben Tag („sameday“) – binnen weniger Stunden. So gelingt es, dass beispielsweise wichtige Stoffmuster im Auftrag eines in Basel ansässigen Textilherstellers innerhalb von nur vier Stunden in dessen Filialbüro in Brüssel angeliefert werden können – inklusive Abholung, Zustellung und Verzollung.

Da zudem die wichtigen Transit-Airports Frankfurt und München ebenfalls mehrmals täglich von Basel aus angeflogen werden, können auch Transporte zu außereuropäischen Zielen in vielen Fällen „sameday“ realisiert werden. Hierzu zählen unter anderem New York in neun und Dubai in acht Stunden. Zu den entscheidenden Kundenvorteilen gehört ebenso, dass sich time:matters auch um die Express-Verzollung der Sendungen kümmert – was den Auftraggebern Zeit und Aufwand erspart.

Wie schon bei der Station am Zürcher Flughafen kooperiert time:matters auch am Euro-Airport Basel-Mülhausen eng mit Swiss WorldCargo: Die Frachttochter der Schweizer Airline Swiss fungiert als Transport- und Vertriebspartner und ermöglicht darüber hinaus, dass time:matters für seine Eilbeförderungen auf alle Flüge der Swiss International Air Lines Ltd. zurückgreifen kann. Speziell für den Basler Flughafen arbeitet time:matters außerdem mit dem Logistik-Dienstleister Trans Tell zusammen, der für die pünktliche Abholung und Zustellung der Sameday-Sendungen zuständig ist.

„Die Nachfrage nach zuverlässigen Lösungen für extrem zeitkritische, komplexe oder knifflige Logistikprobleme nimmt auch in der Schweiz kontinuierlich zu“, erklärt time:matters-Geschäftsführer Franz-Joseph Miller, „daher ist es nur konsequent, dass wir im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie weitere Wirtschaftszentren in der Schweiz an unser Netzwerk anbinden.“ Christof Kroczek, Country Manager der time:matters-Niederlassung in der Schweiz, weist auf die besondere geografische Lage des Euro-Airports hin: „Unmittelbar am Dreiländereck Schweiz-Frankreich-Deutschland gelegen, bedeutet unsere neue Station gerade auch für Unternehmen, die beispielsweise im südlichen Elsass oder im Großraum Freiburg ansässig sind, dass sie den Zugang zu einem internationalen Sameday-Beförderungsnetz nun praktisch direkt vor ihrer Haustür finden, wodurch internationale Wirtschafts-Drehscheiben zeitlich näher heranrücken.“

DOWNLOAD