• 16 neue Stationen in Afrika
  • Neuer HUB in Brüssel
  • Höchste Qualität durch physische Überwachung der Verladung an der Flugzeugposition

Neu-Isenburg, 01. August 2019: Jambo Africa! time:matters, der Experte für internationale Special Speed Logistics richtet einen neuen HUB in Brüssel ein und ergänzt sein Angebot nach Afrika. Das hocheffiziente standardisierte Netzwerk für globale Transporte wird um 16 Stationen auf dem afrikanischen Kontinent erweitert – 14 der Standorte bedient time:matters erstmalig mit standardisierten Express-Transportlösungen. Ab sofort stellt das Unternehmen seinen Kunden 81 wöchentliche Direktflüge zwischen Brüssel und den 16 afrikanischen Destinationen zur Verfügung.

time:matters nutzt das bestehende Brussels Airlines (SN) Netzwerk und ermöglicht dadurch schnellstmögliche Transporte ohne Zwischenstopp direkt in das jeweilige Zielgebiet. Der Experte für komplexe Logistiklösungen greift zu diesem Zweck auf den HUB am Flughafen Brüssel zu. Dort genießen Kunden dieselben Vorteile wie an den anderen europäischen time:matters HUBs in Frankfurt, München und Wien: Durch direkten Vorfeldzugang, verbunden mit dem physischen Monitoring aller Sendungen, gewährleistet time:matters neben Geschwindigkeit und Flexibilität ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Qualität. Insbesondere Kunden aus den BENELUX Ländern profitieren durch den neuen HUB ab sofort von besonders raschem Handling ab 120 Minuten, für internationale Sendungen über Brüssel bietet time:matters Transitzeiten ab 90 Minuten.

Der Transport zeitkritischer Sendungen wird nun mit gewohnt hoher Zuverlässigkeit und Präzision auch für die Destinationen Abidjan (ABJ), Accra (ACC), Banjul (BJL), Bujumbura (BJM), Conakry (CKY), Cotonou (COO), Douala (DLA), Dakar (DSS), Entebbe (EBB), Freetown (FNA), Kigali (KGL), Luanda (LAD), Lomé (LFW), Yaoundé (NSI), Ouagadougou (OUA) und Monrovia (ROB) angeboten. Die neuen Stationen in den 16 afrikanischen Ländern bieten für Importsendungen Handlingzeiten ab 120 Minuten. So kann time:matters zeitkritische Transporte, wie Ersatz- oder Maschinenteile für die ortsansässige Öl-, Schiffsbau-, Minen- oder Nahrungsmittelindustrie, zeit- und kosteneffizient abwickeln. Ergänzend zum standardisierten Transport bietet time:matters tailor-made Lösungen für zeitkritische und sensible Sendungen an. So kann für jede logistische Herausforderung kundenindividuell das passende Transportkonzept erarbeitet werden.

„Wir erweitern mit 14 neuen Stationen unser standardisiertes Angebot an Special Speed Transportlösungen in den afrikanischen Markt erheblich“, erklärt Alexander Kohnen, CEO der time:matters GmbH. „Dank des neuen HUBs in Brüssel sind wir in der Lage unseren Kunden in gewohnter Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit Zugang zu unserem hoch-performanten Netzwerk zu ermöglichen.“

time:matters Kunden genießen in Brüssel Services wie individuelle Abholung und Zustellung der Sendung auf Wunsch, priorisierte Verladung sowie die gewohnte Customer Service Betreuung rund um die Uhr. Zudem gibt es für Sendungen ab Brüssel kein Gewichtslimit, von wenigen Kilogramm bis zu mehreren Tonnen ist alles möglich.

DOWNLOAD