Outsourcing kompletter Notfall- und Speziallogistiklösungen an time:matters bietet Logistikern eine interessante Option

Neu-Isenburg, 13. April 2005 – Die Nachfrage nach hocheiligen und kundenspezifischen Logistikdienstleistungen steigt weiter stark an, wie die Wachstumszahlen der darauf spezialisierten time:matters GmbH (Neu-Isenburg) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2004 zeigen. Die 100prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG hat im letzten Jahr den Umsatz um 57 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausweiten können und damit die Planzahlen erheblich übertroffen. Gegenüber 2003 hat der vor beinahe dreieinhalb Jahren aus der Lufthansa Cargo ausgegründete Spezialdienstleister das Wachstum deutlich beschleunigt: Im vorletzten Jahr hatte die time:matters GmbH eine Umsatzsteigerung um 35 Prozent zu verzeichnen. „Die Entscheidung, die Eil- und Notfalllogistik in ein eigenständiges Unternehmen auszugliedern, erweist sich Jahr für Jahr als immer richtiger“, freut sich Harald W. Eisenächer, Vice President Marketing bei der Deutschen Lufthansa AG und Beiratsmitglied der time:matters GmbH. „Im momentanen wirtschaftlichen Umfeld setzt time:matters ausgesprochen positive Impulse“, ergänzt Wolfgang Schmitz, Senior Vice President CorporateDevelopment bei der Lufthansa Cargo AG und Vorsitzender des Beirates der time:matters GmbH.

Die time:matters GmbH versteht sich als unabhängiger weltweiter Spezialdienstleister für logistische Not- und Eilfälle. Das Unternehmen hat hierzu die internationale Bera