• Innerdeutsche Transporte auf ICE-, IC- und EC Zügen schon heute CO2-neutral

  • Neu: Kompensation der CO2-Emissionen auch für den Vor- und Nachlauf aller ic:kurier Transporte innerhalb Deutschlands

  • Mit der jüngsten Neuerung geht das Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiges Gesamtportfolio

Nachhaltig unterwegs auf der Schiene: Schon heute fahren innerdeutsche ICE-, IC- und EC-Züge, in denen time:matters ic:kurier Sendungen transportiert werden zu 100% mit Ökostrom. Neu ist, dass ab diesem Monat die CO2-Emissionen auch für den Vor- und Nachlauf dieser Sendungen innerhalb Deutschlands kompensiert werden. Bereits seit Ende 2019 gleicht time:matters alle CO2-Emissionen für seinen Onboard Kurier Service airmates aus. Mit der jüngsten Neuerung legt das Unternehmen in seiner Nachhaltigkeitsoffensive nun den nächsten wichtigen Meilenstein.

Mit ic:kurier lassen sich Sendungen einfach, schnell, kostengünstig und umweltfreundlich mit der Bahn sowohl innerdeutsch als auch von und nach Amsterdam, Basel, Paris und Wien transportieren. Das Netzwerk umfasst alleine im Bundesgebiet mehr als 100 Stationen und stellt gleichzeitig eine klimafreundliche Alternative zur Direktfahrt dar.

Über die time:matters Buchungsseite haben Kunden die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks sowie ohne zeitaufwändige Registrierung Transportanfragen für ic:kurier Sendungen zu stellen, die in Echtzeit quotiert werden und unmittelbar buchbar sind. Das Angebot richtet sich an Industriekunden u.a. aus dem Bereich Life&Health, an kleine und mittelständische Unternehmen sowie gleichermaßen an Privatpersonen.

„Die CO2-Kompensation aller Vor- und Nachläufe für ic:kurier Sendungen, die innerhalb Deutschlands umweltfreundlich auf der Bahn transportiert werden, stellt für uns den nächsten konsequenten Schritt in Richtung eines nachhaltigen, innovativen Transportportfolios dar. Darüber hinaus arbeiten wir mit unseren Partnern an weiteren Projekten unseren CO2-Fußabdruck zu verringern.“, kommentiert time:matters-COO Lars Krosch. „Auch bei unseren Kund:innen stellen wir einen zunehmenden Bedarf an ökologisch verantwortungsvollen Transportlösungen fest. Zusätzlich zu Schnelligkeit und Zuverlässigkeit ist Nachhaltigkeit eine wichtige Anforderung für Lieferketten geworden.“

DOWNLOAD