Aufgrund der aktuellen Situation in Israel wenden Sie sich bitte an unseren Customer Service, um verfügbare Transportoptionen zu prüfen.
Emergency Logistics Glossary

Integrierte Logistik: Bedeutung

Definition und Erklärung: Integrierte Logistik

Der Begriff „Integrierte Logistik“ bezieht sich auf ein Geschäftsmodell der Supply Chain, bei dem alle relevanten Einheiten, die für den Transport von Waren vom Ursprung bis zum Ziel verantwortlich sind, miteinander verbunden und koordiniert werden, um dasselbe Ziel zu erreichen. Hierzu gehören Daten, Prozesse und Menschen. Mit anderen Worten: Alle digitalen Informationen über Sendungsmerkmale, Anforderungen und Status werden von den Beteiligten der Lieferkette gemeinsam genutzt. Die verschiedenen Abteilungen interagieren miteinander, koordinieren Ressourcen und Arbeitsabläufe und stimmen Prozesse und Fristen aufeinander ab, um einen reibungslosen Transport der Sendungen zu gewährleisten.

Die integrierte Logistik lässt sich in vier Hauptbereiche unterteilen:

  • Versorgung: Koordinierung der Lieferanten und Planung der Beschaffung und Lieferung von Rohstoffen
  • Produktion: Planung und Koordinierung der Warenproduktion, der Bestände und der Lagerhaltung
  • Marketing: Koordinierung der Verpackung von Waren zur Verbesserung der Logistikprozesse
  • Lieferung: Koordinierung von Konsolidierung, Trennung, Transport, Verteilung und Auslieferung von Waren

Wie funktioniert die Integrierte Logistik bei time:matters?

In Bezug auf die vier oben genannten Hauptbereiche kann time:matters in jedem der vier Schritte involviert sein, von der dringenden Lieferung von Materialien, die für die Produktion benötigt werden, bis hin zur Lieferung von Prototypen oder Endprodukten. time:matters arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um deren Versandanforderungen zu ermitteln, und koordiniert dann ein bewährtes Netzwerk von Logistikpartnern wie Fluggesellschaften, Zubringerdienst und Onboard Kuriere sowie seine Lieferanten, wie z.B. Kurierpartner. Relevante Daten entlang des gesamten Logistikprozesses werden per Datenaustausch übermittelt. Dies kann per EDI-Messaging, über API-Anbindungen oder – wie im Falle der Kommunikation mit Onboard Kurieren – über eine eigens dafür entwickelte App erfolgen.