DATENSCHUTZERKLÄRUNG

für die Nutzung von time:matters – Stand 13.02.2019.

Allgemeine Information

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist der time:matters ein besonderes Anliegen. Wir möchten Sie nachfolgend umfassend und transparent über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Wir unterliegen als privatrechtliches Unternehmen verschiedensten gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz. Neben dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)/der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Telemediengesetz (TMG) finden auch die Regelungen der Postdienstdatenschutzverordnung (PDSV) und das Postgesetz (PostG) für uns Anwendung. Unsere Datenschutzgrundsätze richten sich überdies nach den internen Richtlinien des Lufthansa Konzerns.

Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen und personenbeziehbare Daten ausschließlich im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Darunter fallen auch Verarbeitungen, die notwendig sind, die Begründung und inhaltliche Ausgestaltung eines Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, bei Verträgen mit Endverbrauchern oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, bei Verträgen mit Geschäftskunden, zu gewährleisten oder unsere berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu wahren. Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. auch aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen und Anlagen sowie der Vermögenswerte des Unternehmens ergeben. Weiterhin verarbeiten wir personenbezogenen Daten um unseren rechtlichen Verpflichtungen, z.B. Aufbewahrungspflichten und Nachweispflichten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO nachkommen zu können. Soweit rechtlich zulässig und nur im geringen Maße, verarbeiten wir personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m § 7 Abs. 3 UWG oder wenn hierzu gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt wurde. Selbstverständlich kann jederzeit der werblichen Nutzung personenbezogener Daten mit sofortiger Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Bei der Einholung von Einwilligungen dient Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO als Rechtsgrundlage. Selbstverständlich sind alle abgegebenen Einwilligungen in etwaige Datenverarbeitungen jederzeit widerrufbar. Verarbeitungen zur Wahrung unserer berechtigten Interessen stützen sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Verantwortlich für den Datenschutz ist die
time:matters GmbH
Gutenbergstr. 6
63263, Neu-Isenburg
Deutschland
(auch im Rahmen dieser Erklärung auch „time:matters“, „wir“ oder „uns“ genannt)

Weitere Informationen können Sie unserem Impressum https://www.time-matters.com/de/impressum entnehmen.

Als Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist Frau Dr. Barbara Kirchberg-Lennartz bestellt. Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich jederzeit an die Datenschutzbeauftragte wenden, die per Post (FRA CY, Airportring – LAC, 60546 Frankfurt) oder E-Mail (datenschutz@dlh.de) erreichbar ist.

Sollten Sie  Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Webseite oder den angebotenen Services haben, kontaktieren Sie bitte:

time:matters GmbH
Data Protection
Gutenbergstr. 6
63263 Neu-Isenburg

oder per E-Mail: data.protection@time-matters.com

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern personenbezogenen Daten daher (i) nur so lange, wie dies zur Erreichung der hierin genannten Zwecke erforderlich ist, oder (ii) bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen (soweit Sie in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch time:matters eingewilligt haben), oder (iii) bis Sie der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen (soweit time:matters ein berechtigtes Interesse an der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten hat). Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes, oder dem Widerruf Ihrer Einwilligung, oder Entfallen der gesetzlichen Erlaubnis, oder im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung, werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Sollte aber eine längere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich vorgeschrieben sein (gesetzliche Aufbewahrungsfristen), oder time:matters Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung von rechtlichen Ansprüchen benötigt werden, speichert time:matters Ihre personenbezogenen Daten entsprechend bis zum Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungsfrist, oder bis zur Beilegung der Forderungen.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind konkrete Informationen zu persönlichen oder faktischen Merkmalen, die sich auf eine bestimmte natürliche Person oder aber auf eine natürliche Person beziehen, die sich identifizieren lässt. Dazu zählen Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum. Daten, die sich nicht direkt mit einer konkreten Identität verknüpfen lassen – wie Analyse- oder Statistikdaten (z.B. bevorzugte Webseiten oder Zahl der Nutzer einer Seite) – gelten nicht als personenbezogene Daten.

Dauer der Verarbeitungen

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. § 257 HGB oder § 147 AO) erfolgen. Sofern solche gesetzlichen Speicherfristen nicht vorhanden oder abgelaufen sind, werden die Daten zwecks Erfüllung und Abrechnung des Vertrages und zum Nachweis der korrekten Erfüllung bis zum Ablauf von Haftungsfristen gespeichert und anschließend gelöscht.

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme unseres Internetangebotes zu ermöglichen.

Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

  • Name der abgerufenen Webseite
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge/Datei
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Browsertyp nebst Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse und
  • der anfragende Provider

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von 8 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Unsere Website, die Logfiles und damit auch die Daten der Websiteuser werden bei unserem vertraglich gebundenen Dienstleister gehostet. Der Dienstleister ist in diesem Falle die makandra GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 6, 86159 Augsburg gehostet. Nähere Informationen zur makrandra GmbH und deren Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://makandra.de/datenschutz

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, um unser Onlineangebot zur Verfügung stellen zu können. Dies umfasst die Verarbeitung um Marketing- und Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten zur Verfügung stellen zu können und diese weiter auszubauen. Im Rahmen unseres berechtigten Interesses und an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes behalten wir uns vor im Zuge des rechtlich Möglichen, ihre Daten auch für eigene werbliche Zwecke zu verwenden.

Wenn Sie über ein Kontaktformular mit uns in Kontakt treten, werden die angegebenen Informationen zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen in unserem CRM-System verarbeitet. Ebenso verwenden wir zur Dokumentation und Verwaltung von Kundenbeziehungen unser CRM-System. Unser vertraglich gebundener Anbieter für das CRM-System ist die Pipedrive EU, Paldiski mnt 80, Tallinn 10617, Estland. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Pipedrive finden Sie in der Privacy Policy der Pipedrive: https://www.pipedrive.com/en/privacy

Cookies
Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies um Ihnen alle technischen Funktionen der Website zur Verfügung stellen zu können und zur Erfassung von Statistiken. Cookies sind kleine Textdateien, die die Website an die Cookie-Datei des Internetbrowsers auf dem Gerät des Nutzers übermittelt und lokal für einen späteren Abruf vorhält, so dass der Nutzer bei erneutem Besuch der Website wiedererkannt werden könnte. Ein Cookie beinhaltet typischerweise den Namen der Domain, von dem das Cookie stammt, die „Lebenszeit“ des Cookies und eine eindeutige Kennung.

Falls Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, können Sie diese ablehnen und dem Zugriff auf zuvor gespeicherte Informationen widersprechen, indem Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihren Internetbrowser vornehmen. Allerdings ist jedoch darauf hinzuweisen, dass möglicherweise nicht alle der interaktiven Eigenschaften und Funktionen der Website verwendet werden können, falls Cookies blockiert oder gelöscht sind oder werden.

Bitte beachten Sie, dass mit der vollständigen Löschung aller Cookies aus Ihrem Browsercache auch das Opt-out-Cookie gelöscht wird und wieder aktiviert werden muss.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da die Verwendung von Cookies zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters erforderlich ist. Die berechtigten Interessen des Anbieters bestehen darin, die Nutzung der Website zu analysieren, um den Internetauftritt und die Angebote des Anbieters zu verbessern und für den Nutzer attraktiver zu gestalten. Nachfolgend finden Sie Informationen dazu, welche Analysetools auf unseren Webseiten implementiert sind.

Matomo
Unsere Webseiten nutzten den Webanalysedienst Matomo. Matomo ist eine Software von InnoCraft Ltd, 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.matomo.org

Mit dieser Software werden Daten für die statistische Auswertung der Nutzung der Website erhoben und gespeichert. Zu diesem Zweck werden Cookies verwendet. Die Daten werden zum Zwecke der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens erhoben und gespeichert. Dies dient dazu, die Nutzung der Website zu bewerten und eine bedarfsgerechte Gestaltung der Website zu ermöglichen. Zu diesem Zweck können aus den Daten anonyme Nutzerprofile erstellt werden. Die erhobenen IP-Adressen werden automatisch anonymisiert, indem Teile der IP-Adresse unkenntlich gemacht werden (sog. IP-Masking). Die IP-Adresse und andere Informationen des anonymen Nutzerprofils werden nicht zur Identifizierung des Nutzers verwendet und nicht mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers zusammengeführt. Die Daten werden auf den Systemen der time:matters erhoben, gespeichert und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Google Analytics
Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet hierzu Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Nähere Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder das Cookie über den Consent Manager hier deaktivieren. Diese Information wird bis zur Leerung Ihres Browser Caches gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google.

Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners

Datennutzung zu Werbezwecken:
http://www.google.com/policies/technologies/ads

Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden:
http://www.google.de/settings/ads

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit dem Abruf von Transportdienstleistungen an uns übermittelt werden oder zur künftigen Erleichterung der Versandabwicklung hinterlegt werden (z.B. Adressdaten von Kunden). Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten ausschließlich sendungsbezogen.

Für die rechtmäßige Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung sowie der Richtigkeit der Kundendaten ist der Versandkunde allein verantwortlich. Für die Transportabwicklung können wir auf der Grundlage der Postdienstdatenschutzverordnung (§5 PDSV) Ihre personenbezogenen Daten an unsere Versandpartner übermitteln.

Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll, verarbeitet time:matters die personenbezogenen Daten, die Sie im Bestell- oder Anmeldeformular eingeben, oder die Sie uns auf sonstige Weise übermitteln (insbesondere benötigte Kontakt- und Adressdaten).

Eine solche Notwendigkeit zur Verarbeitung besteht u.a. in der Ausführung der erforderlichen vorvertraglichen Schritte, die Beantwortung Ihrer damit zusammenhängenden Fragen, die Übermittlung von Versand- und Rechnungsinformationen und die Verarbeitung oder Bereitstellung von Kundenfeedback und -support umfassen.

Alle Pflichtangaben, welche wir für die Bereitstellung unserer Services erheben müssen, sind für Sie leicht erkennbar und entweder mit kurzen Hinweissätzen oder mit einem Sternchenvermerk (*) gekennzeichnet. Nicht gekennzeichnete Angaben übermitteln Sie uns freiwillig, damit wir Ihnen eine perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung für Ihren Auftrag oder Ihre Anfrage anbieten können.

Aufgrund unserer berechtigten Interessen an der Integrität und Sicherheit der geschäftlichen Abläufe, sowie der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen übermitteln wir Ihre Daten zur Kontrolle im Rahmen einer Webbasierten ASP-Lösung an einen externen Dienstleister. Dieser prüft in unserem Auftrag Ihre Angaben z.B. gegen relevante Sanktions- oder NoFly-Listen. Gesetzliche Grundlage für diese Übermittlung ist Art.6 Abs.1 S.1 lit. b, lit.f DSGVO. Unser vertraglich gebundener Dienstleister zur angegebenen Prüfung ist die SAPPER INSTITUT für interaktive Lernsysteme GmbH & Co. KG, Möhlenring 48, 47906 Kempen, Deutschland.

Aufgrund interner Prozesse, insbesondere zur Ausführung eines geschlossenen Vertrages geben wir oder unsere Kunden selbst im Rahmen des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die personenbezogenen Vertragsdaten unserer Kunden auch an folgende vertraglich gebundene Unternehmen weiter. Die Weitergabe richtet sich danach, mit welcher Gesellschaft der Kunde einen Vertrag geschlossen hat.

  1. time:matters GmbH, Gutenbergstraße 6, 62363 Neu-Isenburg, Germany
  2. time:matters B.V., Beechavenue 30 – 50, 1117 ZS, Amsterdam Schiphol, Netherlands
  3. time:matters Austria GmbH, Air Cargo Center Obj. 262/11/2, 1300 Wien Flughafen, Austria
  4. time:matters (Asia Pacific) Pte Ltd., 390 Orchard Road, Palais Renaissance, 238871 Singapore, Singapore
  5. Jettainer Americas Inc., 1640 Hempstead Turnpike, East Meadow, NY 11554, USA

Wir identifizieren intern (potentielle) Neukunden in verschiedene Kategorien. Dies erfolgt aufgrund interner Bewertungsstandards z.B. anhand der Branche und Größe des (potentiellen) Neukunden. Sollten wir hierbei feststellen, dass sich künftig weitere Geschäftsbeziehungen entwickeln können, legen wir ein Profil in unserem Customer-Relation-Management-System (CRM) für unsere (potentiellen) Neukunden an. Wir nutzen unser CRM sowohl für die Pflege von Bestandkunden und Neukunden als auch für die Analyse von potentiellen Neukunden/Neukontakten. Dabei umfasst die Datenverarbeitung die (I) allgemeinen Informationen, wie allgemeine Unternehmensinformationen und Kontaktdaten und/oder (II) umfassendere Datenverarbeitungen wie z.B. das Erfassen von Besuchen und Gesprächen, etc.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung allgemeiner Informationen von Bestands- und Neukunden in unserem CRM ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung des Vertrages und vorvertraglichen Maßnahmen. Weiterhin richtet sich die Zulässigkeit der Verarbeitung umfassenderer Informationen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Wahrung unserer Berechtigten Interessen. Als am Markt wirtschaftlich tätiges Privatunternehmen haben wir ein berechtigtes Interesse daran, unsere Kundenbeziehungen zu pflegen, nachzuhalten und intern Verbesserungspotential zu identifizieren.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung von potentiellen Neukunden in unserem CRM ist für die allgemeinen Unternehmensinformationen und Kotaktdaten Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO zur Analyse von potentiellen neuen Geschäften. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung umfassenderer Daten und Informationen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere internen Prozesse sind so gestaltet, dass potentielle Neukunden eine E-Mail aus unseren Systemen erhalten, in derer wir auf unsere Datenschutzerklärung verweisen und die Möglichkeit eines Widerspruchs hierein ermöglichen. Der Widerspruch kann über einen in der E-Mail enthaltenen Link uns gegenüber geltend gemacht werden. Bis zur Abgabe eines Widerspruchs bleibt das Profil umfassend, d.h. wir verarbeiten auch Informationen, welche uns helfen unsere Kommunikation nachzuhalten und neue Termine und Ansprachen vorzubereiten. Sollten wir einen Widerspruch des Betroffenen (entweder schon direkt im Rahmen der Informationsmail oder auch zu einem späteren Zeitpunkt) erhalten, werden wir alle personenbezogenen Daten umgehend aus dem Profil löschen. Wir werden das Profil dann in einen sog. Sperrzustand versetzen. D.h. dass wir keine erneuten personenbezogenen Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit dem Profil vornehmen werden. Sollten Betroffene zu einem zukünftigen Zeitpunkt eine umfassendere Verarbeitung der personenbezogenen Daten ausdrücklich wünschen, werden wir diesen Prozess manuell auslösen und nochmals über die Datenverarbeitung informieren.

Unser vertraglich gebundener Anbieter für das CRM-System ist die Pipedrive EU, Paldiski mnt 80, Tallinn 10617, Estland. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Pipedrive finden Sie in der Privacy Policy der Pipedrive: https://www.pipedrive.com/en/privacy

Wir verarbeiten die Daten nur so lange, bis sie zur Erfüllung des Zwecks nicht mehr benötigt werden, oder uns gegenüber eine Löschung/Sperrung oder ein Widerruf der Einwilligung durch den Betroffenen erklärt wurde. Die internen Löschprozesse sind so ausgestaltet, dass jeder mit der Datenverarbeitung betrauter Mitarbeiter dazu verpflichtet ist, regelmäßig die Zweckmäßigkeit, Aktualität und Legitimation der Datenverarbeitung zu prüfen.

Kundenkonto

Wir richten unseren Kunden ein Benutzerkonto ein. Das Benutzerkonto wird mit der uns genannten E-Mail-Adresse hinterlegt. Login-Daten werden von den Kunden selbst generiert. Hierfür erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail mit einem Aktivierungslink, eine E-Mail mit einer Zusammenfassung Ihrer Daten und eine Anleitung zur Passwortwahl.

Wir bieten auch Interessenten die Möglichkeit ein Kundenkonto bei uns einzurichten. Hierzu kann das Registrierungsformular auf unserer Webseite genutzt werden. Wir erheben für das Nutzerkonto allgemeine Kontakt- und Zahlungsdaten.

Für die Registrierung verarbeiten wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Kontakt- und Adressinformationen zur Vertragserfüllung, bzw. Vertragsanbahnung. Darüber hinaus können freiwillig Informationen angegeben werden, um entweder die Kommunikation zu erleichtern, oder nachfolgende Buchungsprozesse zu beschleunigen (Zahlungsinformationen, Kontaktdaten der Ansprechpartner etc.). Rechtgrundlage für die Verarbeitung optionaler Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unseres berechtigten Interesses im Ausnahmefall schnellstmöglich mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Onboard Kurier Angebot via airmates.eu

Auf unserer Website „airmates.eu“ können Interessenten Online unseren Service zur Suche nach den besten Angeboten für personenbegleitete (Waren)-/Sendungen suchen.

Wir nutzen die angegebene E-Mail-Adresse um das persönliche Angebot zu übermitteln. Innerhalb von 24 Stunden senden wir einmalig ein erneutes Angebot zu, falls sich ein besserer Preis ergeben sollte. Aufgrund von unvorhergesehenen Änderungen und Preisschwankungen innerhalb der Flugpreissuche können sich günstigere Angebote ergeben. Wir verstehen es als selbstverständlichen Service gegenüber unseren Interessenten den besten Preis anbieten zu können. Die angegebene E-Mail-Adresse wird für keine anderen Zwecke verwandt und innerhalb 48 Stunden nach Eingabe anonymisiert und ausschließlich für interne statistische Zwecke genutzt. Nach der Anonymisierung kann die E-Mail-Adresse nicht mehr einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden. Selbstverständlich nutzen wir die angegebene E-Mail-Adresse niemals für sonstige werbliche Zwecke. Wir verarbeiten die angegebene E-Mail-Adresse auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, welche auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt.

Interessenten können auch neben ihrer E-Mail-Adresse auch ihre Telefonnummer freiwillig zur Verfügung stellen. In diesem Fall werden wir mit dem Interessenten auch telefonisch Kontakt aufnehmen und gern aufgrund der aktuellen Suche beraten. Wir speichern die Telefonnummer für 48 Stunden nach der letzten Kontaktaufnahme. Sollten Sie eine frühere Löschung wünschen, können Sie dies jederzeit gegenüber unserem Team äußern. Ihre Telefonnummer wird daraufhin mit einem Sperrvermerk gekennzeichnet und Sie werden bis zur Löschung nicht mehr von uns kontaktiert. Alternativ können Sie jederzeit auch die Löschung via E-Mail verlangen. Es kann aufgrund interner Prozesse allerdings bis zu zwei Werktagen dauern, bis der Gesuch umgesetzt wird. Daher empfehlen wir für eine zügige Kontaktsperre unser Team telefonisch zu benachrichtigen. Wir verarbeiten die angegebene Telefonnummer auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, welche auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt.

Datenverarbeitung unserer Onboard Kuriere (Airmates)

Um die Funktionen von airmates.eu (sowohl der Webseite als auch in der App) unseren potentiellen Onboard Kurieren zur Verfügung stellen zu können, müssen sich potentielle Kuriere zunächst ein Nutzerprofil erstellen. Die mit diesem Prozess erhobenen Login-Daten werden zusammen mit dem Profil gespeichert. Login-Daten sind immer geheim zu halten; geteilte Profile sind zu keinem Zeitpunkt gestattet. Die Login-Daten beschränken sich auf die angegebene E-Mail-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort, damit wir den Kurier identifizieren können. Zusätzlich erheben wir die Mobilfunknummer um den Nutzer des Accounts zu verifizieren. Es besteht außerdem die Möglichkeit Aufträge via SMS direkt auf das Handy zu erhalten, falls unsere angebotene App nicht weiter genutzt wird.

Im Laufe des Registrierungsprozesses werden durch den Nutzer einige Informationen zur Person übermittelt. Alle Pflichtangaben, welche wir zwingend für die Bereitstellung unseres Service benötigen, sind leicht erkennbar mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Nicht gekennzeichnete Angaben werden freiwillig übermittelt, damit wir dem Kurier abgestimmte Aufträge zukommen lassen können. Selbstverständlich werden personenbezogenen Daten niemals für andere Zwecke verwendet.

Im Laufe des Registrierungsprozess müssen sich potentielle Kuriere bei unserem Dienstleister IDnow GmbH, Auenstraße 100, 80469 München, Deutschland verifizieren, damit wir unseren gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen nachkommen können. Hierzu wird ein gültiges Ausweisdokument benötigt; wir erhalten zu keinem Zeitpunkt Kopien der Ausweisdokumente von unserem vertraglich gebundenen Partner. Nähere Informationen zur IDnow GmbH, den Registrierungsprozess und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.idnow.io/de/datenschutz/

Unser Service „Airmates“ und damit auch die Daten unserer Kuriere werden bei unserem vertraglich gebundenen Dienstleister gehostet. Der Dienstleister ist in diesem Falle die makandra GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 6, 86159 Augsburg. Nähere Informationen zur makrandra GmbH und deren Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://makandra.de/datenschutz

Die folgenden Daten verarbeiten wir in Verbindung mit einem Airmates-Profil:

  • Daten zur Identität
  • Kontakt- und/oder Lokationsdaten
  • Präferenzen und Fähigkeiten
  • Staus der Verifizierung
  • Informationen zu bereits geleisteten Aufträgen

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung der Kurierdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als vorvertragliche Maßnahme und im Anschluss zur Durchführung eines Vertrages zwischen uns und unseren Kurieren. Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer (potentiellen) Kurieren auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen.

Die personenbezogenen Daten werden nur so lang verarbeitet, wie es zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks notwendig ist. Wir behalten uns vor auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auch sog. Sperrlisten/Black-Lists zu führen. Wir verarbeiten die Daten unserer Sperrlisten für maximal 5 Jahre.

In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass wir das Profil in einen sog. „on-hold“ Status versetzen. In der Regel nehmen wir diese Änderung vor, wenn wir keine zeitnahen Aufträge garantieren können (z.B. weil schon sehr viele potentielle Kuriere für eine bestimmte Region angemeldet sind). In diesem Fall speichern wir die Daten zur Identität und Kontakt- und/oder Lokationsdaten und verarbeiten diese, sollte sich an der Auftragslage etwas ändern, z.B. wenn es wahrscheinlicher wird, dass wir einen Auftrag zusagen können oder wir den Betroffenen über den aktuellen Stand seines Profils informieren wollen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir verarbeiten die Daten regulär für 12 Monate. Der Betroffene hat die Möglichkeit in eine verlängerte Datenverarbeitung (verlängert um weitere 12 Monate) kurz vor dem Ablauf der Frist zuzustimmen.

Bewertung unserer Services

Bei der Abgabe einer Bewertung unserer Services verarbeiten wir die angegebenen personenbezogenen Daten, wenn diese uns freiwillig zur Verfügung gestellt werden. In der Regel handelt es sich hierbei um Kontaktdaten des Betroffenen und den abgebebenen Bewertungskommentar. Selbstverständlich können Betroffenen uns gegenüber verlangen, dass abgegebene Bewertungen gelöscht werden, oder deren Verarbeitung eingeschränkt wird. Eine Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt davon unberührt.

Wir sind als Unternehmen auf die Bewertung unserer Services angewiesen um uns stetig zu verbessern. Wir erheben die Daten der abgegebenen Bewertungen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (zur Nachbereitung eines Vertragsverhältnisses) und Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO (zur Verbesserung unserer Services).

Die Daten werden nur so lang gespeichert, bis sie zur Zweckerfüllung nicht mehr benötigt werden. Insbesondere werden wir schnellstmöglich die abgegebenen Bewertungen anonymisieren, wenn zur Verarbeitung der Bewertung kein Personenbezug notwendig ist. Es kann daher vorkommen, dass Sie eine personalisierte Bewertung abgeben, diese aber in kürzester Zeit intern so anonymisiert wird, dass wir im Falle eines Auskunftsersuchen Ihrerseits nicht mehr in der Lage sind festzustellen, dass wir von Ihnen einen Bewertungskommentar erhalten haben.

Sie haben zu jederzeit die nachfolgenden Rechte, welche Sie auf Antrag unentgeltlich uns gegenüber geltend machen können:

  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO
  • Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen
  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern
  • Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen
  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen
  • Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu Zwecken der Direktwerbung oder Profiling nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Sie können außerdem jederzeit einer Verarbeitung aufgrund von Art. 6 I lit. e oder lit. f DSGVO unter Darlegung von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

Bitte beachten Sie, dass wir, wenn wir Sie nicht identifizieren können, ggf. Rückfragen zu Ihrem Gesuch haben. Trotz unserer Bemühungen ist ohne eine Mindestangabe von bestimmten Informationen eine Bearbeitung Ihres Antrags nicht möglich.

Sie können uns gern postalisch (time:matters GmbH, Data Protection, Gutenbergstr. 6, 63263 Neu-Isenburg) oder via Mail (data.protection@time-matters.com) kontaktieren.

Bei Kommunikation über das Internet (z.B. per E-Mail) ist nicht immer eine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet. Wir empfehlen Ihnen daher, bei vertraulichen Informationen den Postweg zu nutzen.

Zuständige Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat.

Für time:matters ist der Hessische Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit zuständig (www.datenschutz.hessen.de).  Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Auf Fremddienste erstreckt sich unsere Datenschutzerklärung ausdrücklich nicht. Es gelten somit die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter. Wir haben selbstverständlich dafür gesorgt, dass insofern Ihre Daten von Dritten (also unseren Vertragspartnern) verarbeitet werden, unsere Voraussetzungen für die Datenverarbeitung stets eingehalten werden.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen in sonstiger Weise Zugriff auf die Daten gewähren (z.B. durch unser Onlineportal), erfolgt dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b, f DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Wir wählen unsere Auftragsverarbeiter mit größtmöglicher Sorgfalt aus und überzeugen uns regelmäßig von den uns garantierten Sicherheitskonzepten.

Externe Zahlungsdienstleister

Im Rahmen der Erfüllung von Verträgen setzen wir die Zahlungsdienstleister auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit.b DSGVO ein, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit zu bieten. Um unsere Services abrechnen zu können, werden Ihre Daten durch unseren IT-Dienstleister in unseren hauseigenen Abrechnungsprozess transferiert. Unsere vertragliche Ausgestaltung und die technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen gewährleisten auch hier eine sichere Verarbeitungsumgebung für Ihre personenbezogenen Daten.

Unsere Kunden haben die Möglichkeit zwischen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten zu wählen. Die Abrechnung per Kreditkarte und über den Zahlungsservice von „PayPal“ wird von unserem Zahlungsdienstleister (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, Luxemburg) angeboten. Wir erheben zu keiner Zeit weitergehende Informationen zur eingesetzten Kreditkarte oder PayPal-Konto. Nähere Informationen zum Datenschutz und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

Einbindung von sozialen Netzwerken

An verschiedenen Stellen bieten wir auf unserem Webauftritt Funktionalitäten von sozialen Netzwerken durch sog. Social Plugins an. Dazu zählt auch die die Verlinkung unserer Inhalte in sozialen Netzwerken.  Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beachten Sie, dass wir weder Kenntnis noch Einflussnahme darauf haben, wie soziale Netzwerke mit von Ihnen geteilten Informationen verfahren und ob diese Informationen weiteren Websites zur Verfügung gestellt werden. Wir empfehlen Ihnen, die jeweiligen Datenschutzhinweise aufmerksam zu lesen. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten daher die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Selbstverständlich sind all unsere Online-Angebote grundsätzlich auch ohne Verwendung von sozialen Netzwerken zugänglich und nutzbar. Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite sind die Schaltflächen der Social Plugins standardmäßig deaktiviert, d.h. sie senden ohne Ihr Zutun keine Daten an Dritte. Bevor Sie die Schaltfläche nutzen können, müssen Sie diese mittels des vorgeschalteten Consent Managers aktivieren. Bitte beachten Sie, dass die Schaltfläche so lange aktiv bleibt, bis Sie diese wieder deaktivieren oder Ihre „Cookies“ löschen. Nach der Aktivierung wird eine direkte Verbindung mit dem Server des jeweiligen sozialen Netzwerks aufgebaut. Der Inhalt der Schaltfläche wird dann von den sozialen Netzwerken direkt an Ihren Browser übertragen und von diesem in die Webseite eingebunden.

Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

Facebook
Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 26 DSGVO.
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads

Xing
XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland
Datenschutzerklärung: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

LinkedIn
LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland
Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

YouTube und Google+
Videos der Plattform “YouTube” des Drittanbieters Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/
Opt-Out: https://www.google.com/settings/ads/

Instagram
Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA
Datenschutzerklärung: http://instagram.com/about/legal/privacy
Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy

Twitter
Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy
Opt-Out: https://twitter.com/personalization

Google Maps
Wir bieten an verschiedenen Stellen die Möglichkeit den Ortungs- und Kartendienst „Google Maps“ durch die Google Maps API zu nutzen.

Google Maps wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben.

Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite oder Ihre Benutzung der App (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Google wird die durch Maps gewonnenen Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Trotzdem wäre es technisch möglich, dass Google aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung zumindest einzelner Nutzenden vornehmen könnte. Es wäre möglich, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Webseite von Google für andere Zwecke verarbeitet werden könnten, auf welche wir keinen Einfluss haben und haben können.

Die Google-Datenschutzerklärung & zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Betroffene über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie dem Widerspruchsrecht uns gegenüber auf. Indem Interessenten unseren Newsletter abonnieren, erklären sich diese mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Wir versenden Newsletter nur mit der Einwilligung der Empfänger und somit auf Grundlage des Art.6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind diese für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und zu uns.

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Interessenten Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir die Interessenten Anrede, Vor-/Zunamen und Sitzland des Empfängers zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter anzugeben.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Interessenten erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der wir um die Bestätigung der abgegebenen Anmeldung bitten. Diese Bestätigung ist notwendig, um Missbrauch der Newsletter-Anmeldung vorzubeugen. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso wird der aktuelle Stand im Anmeldeverfahren bei dem Versanddienstleister protokolliert.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die Erfolgsmessung erfolgt in der Regel ohne Verarbeitung von personenbezogenen Daten und dient lediglich zur statistischen Auswertung. In einzelnen Fällen kann es jedoch sein, dass personenbezogene Daten verarbeitet werden um ermitteln zu können, aus welchem Grund eine E-Mail nicht übermittelt werden konnte.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf: Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail-Adresse durch einen Widerruf zum Erhalt des Newsletters automatisch auf eine Blacklist (Sperrliste zum Erhalt weiterer Newsletter) gesetzt wird. Dies dient ausschließlich Ihrem Interesse keine weiteren, ungewünschten Mailings in Zukunft zu erhalten. Wir stützen dies auf ein berechtigtes Interesse zur Verteidigung von Rechtsansprüchen aus Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO, hilfsweise ein berechtigtes Interesse an rechtskonformem Verhalten am Markt aus Art. 17 Abs. 3 lit. f DSGVO. Sollten Sie wünschen auch von der Blacklist entfernt zu werden, teilen Sie uns dies bitte explizit mit. Wir können wir in diesem Fall nicht garantieren, dass Sie im Rahmen rechtmäßiger Ansprachen unsererseits nicht mehr kontaktiert werden. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Presseverteiler: Zusätzlich bieten wir Personen, welche journalistisch tätig sind, die Möglichkeit einen Newsletter zu journalistischen Zwecken zu erhalten. Sollten Sie uns mit der Bitte, Sie in den Presseverteiler aufzunehmen, kontaktieren, werden wir Ihre E-Mail-Adresse manuell in unseren Verteiler aufnehmen. Daraufhin lösen wir den oben beschriebenen Prozess zur Einwilligung durch unseren Versanddienstleister aus. Sollten Sie nicht auf diese Mail reagieren, wird Ihre E-Mail-Adresse nach 48 Stunden automatisch gesperrt.

Newsletter – Versanddienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Kajomi (kajomi GmbH, Lochhamer Str. 9, 82152 Martinsried, Deutschland, https://www.kajomi.de). Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.kajomi.de/datenschutz/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren, um damit einer sich geänderten Gesetzeslage oder der Erweiterung des Funktionsumfangs unseres Onlineauftrittes Rechnung zu tragen. Bei dieser Gelegenheit wird auch das Datum der letzten Aktualisierung am Ende der Datenschutzerklärung entsprechend angepasst. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzbestimmungen regelmäßig zu lesen, um immer über den Schutz der bei uns gespeicherten persönlichen Daten informiert zu sein.

Neu-Isenburg, der 13.02.2019