Kooperation bis 2010 verlängert

Neu-Isenburg/ Berlin 30. Januar 2007 Die Deutsche Bahn AG und time:matters, eine Beteiligung der Lufthansa Cargo AG, haben ihre Kooperation beim Transport von KuriergutSendungen um weitere vier Jahre verlängert. Der Service umfasst Annahme, Transport und Abholung oder Auslieferung von Kuriergut-Sendungen am selben Tag. Bahnkunden kennen diesen Service auch als ic:kurier. Seit 2003 arbeiten beide Unternehmen auf diesem Gebiet
erfolgreich zusammen und wollen dies nun bis 2010 fortsetzen.

Kuriergut-Sendungen werden entweder am DB Service Point im Bahnhof aufgegeben und am Zielbahnhof dort auch wieder abgeholt oder direkt von Tür zu Tür geliefert. Die Buchung erfolgt am Bahnhof oder telefonisch rund um die Uhr unter der Service-Nummer 0700 timematters (84 63 62 88). Informationen gibt es auch im Internet unter www.bahn.de/ic-kurier oder unter www.time-matters.com. Rund 140 Bahnhöfe stehen als An- und Ausgabestation für Kuriergutsendungen zur Verfügung. Der Transport auf der Schiene erfolgt mit ICE und EC/ICZügen. Neuestes Angebot ist der Kurzstreckenservice. Auf ausgewählten Strecken bis zu 200 Kilometern erfolgt der Transport innerhalb von drei Stunden zu einem Preis ab 56 Euro.

Die Beförderung von Kuriergut per Schnellzug hat eine lange Tradition bei der Bahn. Zur Optimierung des Services ging die Bahn 2003 die Partnerschaft mit der Lufthansa-CargoTochter, time:matters ein. Der Erfolg der Kooperation zeigt sich im kontinuierlich gestiegenen Sendungsaufkommen.

DOWNLOAD